Online-Profession on Ice!

Online-Profession on Ice!

Zum Jahresauftakt begab sich die Online-Profession aufs Eis. Hoch motiviert und voller Begeisterung machten sich unsere Jungs und Mädels auf den Weg zum Germania Campus. Dort erwartete uns eine angenehme Location und eine gut befüllte Eisfläche. Ob uns die Menschenmenge abgeschreckt hat? Sie gab uns auf jeden Fall die Möglichkeit noch einmal die eigenen Eislauf-Fähigkeiten zu reflektieren. Doch nach einer kurzen Gedenkminute ließen sich die meisten auf das Abenteuer ein. Was soll schon passieren?

It’s Showtime

Und zum Glück passierte wirklich nichts – zumindest keine Unfälle. Gut aufgewärmt schafften es alle die ersten zwei Runden am Stück zu drehen. Die zu Anfang noch wackeligen Beine stabilisierten sich und während die Eisfläche auch etwas leerer wurde, drehten wir unsere Runden. Die einen schneller, die anderen etwas vorsichtiger. In jedem Fall wurde viel gelacht.

Doch das Eislaufen sollte nicht das einzige Highlight des noch frühen Abends sein.

Eisstockschießen

Nach soviel Eissport folgte erst einmal eine Verschnaufpause. Mit etwas Glühwein konnten wir uns schon einmal ansehen, worauf es beim als nächstes geplanten Eisstockschießen ankommt.  Die Fläche für das Eisstockschießen war erst noch von einer anderen Gruppe besetzt. Wir tankten uns mit amüsanten Unterhaltungen und etwas Glühwein auf und bereiteten uns mental auf das Eisstockschießen vor.

Und dann ging es los: Kurz ins Spiel eingewiesen, legten wir direkt los und teilten uns in zwei Teams auf. Ein heiß umstrittener Wettkampf, der in den ersten zwei bis drei Runden ein echtes Kopf-an-Kopf-Rennen war, nahm seinen Lauf. Kein Punkt wurde liegen gelassen und jeder Zentimeter genau abgemessen. Doch je länger die Spielzeit ging, desto mehr kristallisierte sich das bessere Team heraus. Unter den Anfeuerungsrufen einiger kleinen Spontan-Fans am Spielfeldrand gewann das bessere Team letztendlich hochverdient. Als das Spiel schließlich zu Ende war, merkten wir auch, dass in einigen Fällen nun auch die Füße sich wie „Eisstöcke“ anfühlten. Brrrr 🥶

Also schnell ins Warme und ab zur Siegerehrung!

Die Siegerehrung

Geehrt wurden wir (von uns selbst) in der Pizzaria Lido. Pizza und Pasta für jeden Teilnehmer und Zuschauer der Online-Profession. Wir ließen den erfolgreichen Abend Revue passieren, stießen an und ließen uns das Essen schmecken. In der gemütlichen Atmosphäre hatten wir Gelegenheit für entspannte Unterhaltung und einen schönen Abschluss des Teamevents.

Ein gemütlicher Abend mit viel Spaß, Unterhaltung und leckerem Essen geht zu Ende.
In diesem Sinne: Auf einen erfolgreichen Jahresstart!

Online-Profession kocht!

Online-Profession kocht!

Die Weihnachtsfeier 2019 war bei Online-Profession eine Überraschung: Kaum jemand wusste, was passieren würde, als wir uns am Bült in Münster trafen. Keiner ahnte, dass wir dieses Jahr unser Essen selbst kochen würden.

In einem Koch-Event bei ArtCuisine traf der Webentwickler auf die Feinheiten offener Lasagne, die Grafikerin parierte Fleisch und der Geschäftsführer mischte die Salatsoße. Ein großartiger Abend mitten in Münster. Und das Essen war natürlich ausgezeichnet.

Krass. Hätte ich auch nicht gedacht, dass ich mal mit Weihnachtsmütze Rosenkohl schäle.

Cornelia Nolte

Projekt Management, Online-Profession GmbH

Online-Profession kocht

 

Unser selbstgemachtes Weihnachtsfeier-Menü hatte vier Gänge, die von vier Teams vorbereitet und serviert wurden:

  1. Wintersalat mit Preiselbeere-Vinaigrette, dazu kross gebratene Entenbrust und Feigen
  2. Kürbis-Kokos-Suppe mit milder Schokolade, dazu Hühnchen-Curry-Spieße
  3. Lasagne offen mit Wacholder Rahm, Rosenkohl und Kürbis, dazu Wildschweinrücken
  4. Knusperbonbons, Tonka-Parfait und beschwipster Plaumenröster

Eine sehr gute Mischung aus Anspruch, Machbarkeit und schmackhaften Ergebnis. Selbst eingefleichte Currywurst-Freunde war voller Lob. Und während der Zubereitung gab es genug Möglichkeiten ein wenig zu quatschen und die Getränke zu testen.

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen

Nach dem Kochen kam das Genießen. Es schmeckte ganz hervorragend. Und es war Genuß mit Einlagen: Während die Gänge jeweils den letzten Schliff bekamen, war Zeit für ein Gedicht der neuen Mitarbeiter. Jaqueline, Melanie und Philip hatten selbst gedichtet. Im Wechsel vorgelesen, gab es dabei viel zu schmunzeln. Es war schon sehr gut auf Firma und Kollegen zugeschnitten.

In einer anderen Pause bedankte sich Martin Witte nochmal ganz besonders bei Cornelia und Moritz für ihren nicht selbstverständlichen Einsatz im Relaunch der Webseite des SC Preußen Münster. Als Dankeschön gab es Preußen-Münster-Trainingsjacke und -Sweatshirt. Und ein kleines Zusatzgeschenk vom SC selbst: Während des Essens gewannen die Preußen 2 zu 1 gegen Magdeburg.

 

Ein schönes Gesamtbild an einem schönen Abend.

Und Abwaschen mussten wir auch nicht. Dafür lockten nach dem Nachtisch und etwas Zusammensitzen die nach-weihnachtsmarktliche Kneipenwelt Münsters. Vielen Dank an ArtCuisine für einen schönen Abend in ihrer Küche in Münster.

Na dann: Frohe Weihnachten.